Logo der Universität Wien

Homepage Anna Babka

Foto: Universität Wien

Einige der Mitwirkenden des Symposiums "Representation ¬Revisited" v. 17.4.2015: Sigrid Schmitz, Anna Babka, Nikita Dhawan (1. Reihe v.l.n.r.); Angelika Baier, Gabriella Hauch, Brigitte Bargetz, Katrin Lasthofer und Marianne Maderna (2. Reihe); Mischa Messer und Sushila Mesquita (3. Reihe). Mehr Infos: http://medienportal.univie.ac.at/uniview/veranstaltungen/detailansicht/artikel/ein-symposium-unter-feministischer-perspektive/

***

 

 

About

* WS 2016 Visiting Research Fellowship am Trinity College, Dublin, Irland

* Seit Juli 2014 Assoziierte Professur an der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät

* 7/2012 – 10/2012 BBRG Affiliated Visiting Scholar, Beatrice Bain Research Group, University of California at Berkeley, July 2012 - October 2012

* 9/ 2010 – 6/2014 Assistenzprofessorin am Institut für Germanistik der Universität Wien

*1/2008 - 12/2011 Elise-Richter-Stelle des FWF

*1/2006-12/2008 Hertha Firnberg-Stelle des FWF -- 

http://list.fwf.ac.at/de/wissenschaft-konkret/im-fokus-firnbergrichter/firnberg-liste/2005/96520

 

 

***

 

Presse / Interviews / Radiosendungen / Podcasts (Auswahl):

  • HEUREKA – Das Wissenschaftsmagazin des FALTER » Ideale Forschungsstrukturen für Österreich | falter.at, https://cms.falter.at/heureka/2015/11/ideale-forschungsstrukturen-fuer-oesterreich/- Ideale Forschungsstrukturen für Österreich – Trotz aktueller Rekordausgaben für Forschung macht sich unter Österreichs Wissenschaftern keine Jubelstimmung breit. Warum? – falter.at / Ein gut recherchierter Artikel mit einigen Wortspenden von Anna Babka zur aktuellen Forschungssituation ….
  • Zum Nachhören auf Ö1: http://oe1.orf.at/programm/416303 v. 29.9.2015

    Was ist Queer? Und müssen wir das wissen? Genderforschung, Literatur und die Frage nach dem guten Leben. Anna Babka zu Gast bei Helmut Jasbar. Anrufe kostenlos aus ganz Österreich unter 0800 22 69 79
    oe1.orf.at
  •  Alles Kulturanalyse! Mit Anna Babka, Marlen Bidwell-Steiner, Peter Clar, Daniela Finzi, Ingo Lauggas, Wolfgang Müller-Funk und Matthias Schmidt als aka-Mitglieder, mit Irene Suchy als Moderatorin und Herbert Gnauer von Radio Orange. Sendung unter http://no-na.net/dispositiv/ bzw. http://cba.fro.at/251228 online, Mon, 09 Dec 2013, Radio Dispositiv. Die Sendung im Programmfenster.
  • Literatur anders lesen, Artikel in uni:view, 9.3.2012 sowie im Forschungsnewsletter Nr. 65, März 2012 der Universität Wien von Theresa Dirtl am 7.3.2012
  • Anlässlich des 100. Internationalen Frauentages 2011 haben Barbara Hey und Silvia Stoller als Rückblick kritische Statements von Genderforscherinnen in Österreich eingeholt. Diese sind unter dem Titel "Keine Spur von Gleichgültigkeit!" auf "dieStandard" online gegangen.


Wichtige Links:

Aktuelles

Anna Babka / Marlen Bidwell-Steiner / Wolfgang Müller-Funk (Hgg.): Broken Narratives / Narrative im Bruch. Theoretische Positionen und Anwendungen. Wien: Vienna University Press 2016.

Der erste Band der Reihe „Broken Narratives“ geht auf eine mehrjährige Forschungsinitiative der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien zurück. Er entfaltet und diskutiert – aus genuin transdisziplinärer Perspektive – insbesondere theoretische Fragestellungen, die sich aus der Beziehung von Narration und Bruch ergeben. Dabei kommen nicht nur vielfältige narratologische Modelle zu Wort, vielmehr wird das Thema der gebrochenen und brüchigen Narrative auch im Hinblick auf theoretische Basiskonzepte vielstimmig erörtert und breit konturiert. Das Spektrum der Beiträge reicht von gleichsam ‚neo‘-narratologischen zu kognitionstheoretischen, von philosophisch dekonstruktiven zu gender- und queertheoretischen bis hin zu biographie- und autobiographietheoretischen Ansätzen.

 

Anna Babka / Foto: Aleksandra Pawloff
Anna Babka
Universität Wien
Philologisch-
Kulturwissenschaftliche
Fakultät
Institut für Germanistik
Dr.-Karl-Lueger-Ring 1
A-1010 Wien, Österreich

Tel. +43 (1) 4277-42122
Fax: +43 (1) 4277-9421
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0