Logo der Universität Wien

Curriculum Vitae

Elisabeth Furch

PERSÖNLICHE ANGABEN

1955 geboren in Wien
Familienstand: verheiratet, zwei Kinder
Staatsangehörigkeit: Österreich
mit Wirksamkeit vom 1. April 1994 Ernennung zur Professorin

QUALIFIKATIONEN
  • 1973 Reifeprüfung an einem neusprachlichen Gymnasium in Wien (Englisch, Französisch, Latein)
  • 1975 Lehrbefähigung für Volksschulen an der Pädagogischen Akademie des Bundes in Wien
  • 1992 Lehrbefähigung für Allgemeine Sonderschulen am Pädagogischen Institut der Stadt Wien
  • 1997 Zweite Diplomprüfung in der Studienrichtung Sonder- und Heilpädagogik an der Universität Wien
  • 1997 einmonatiger Sprachaufenthalt im Rahmen des LINGUA-Projekts ROMEO in Bath (England)
  • seit 1998 jährliche Teilnahme an mehrwöchigen Sprachtrainings EAA in Cromer (England), Bray (Irland) und Wien (gefördert durch bmukk)
  • 1998 Studienabschluss als Magister der Philosophie in den Studienrichtungen Pädagogik und Sonder- und Heilpädagogik an der Universität Wien
  • 2004 Studienabschluss als Doktor der Philosophie in der Studienrichtung Pädagogik an der Uni-versität Wien
BERUFLICHE UND SONSTIGE TÄTIGKEITEN
  • 1975 bis 1991 Lehrerin an einer öffentlichen Volksschule in Wien
  • seit 1986 Vortrags- und Seminartätigkeit an den Pädagogischen Instituten der Stadt Wien, des Bundes für Burgenland, des Bundes für Kärnten, des Bundes für Oberösterreich, für die deutsche Sprachgruppe in Bozen
  • 1991 bis 1993 Lehrerin an der Übungsvolksschule der Pädagogischen Akademie des Bundes in Wien
  • 1993 bis 2005 Professorin für die Fächer "Methodik/Didaktik Deutsch" und "Interkulturelle  Pädagogik" an der Pädagogischen Akademie des Bundes in Wien
  • 1995 bis 1997 Teilnehmerin am SOKRATES-Projekt "Antirassismus in Schule und Sozialarbeit"
  • 1995 - 2007 Fachkoordinatorin für Interkulturelle Pädagogik an der Pädagogischen Akademie des Bundes in Wien
  • seit 1997 Dozententätigkeit in der Lehreraus- und -fortbildung in Österreich, Estland, Lettland, Rumänien, Deutschland, Schweden, Italien-Südtirol, Schweiz, Ungarn, v. a. im Rahmen von Tea-ching Staff Mobility (TSM) innerhalb des ERASMUS-Dozentenaustauschprogramms
  • seit 1997 Koordination bilateraler Projekte mit Estland, Niederlande, Ungarn (Weltbankprojekt, in Kooperation mit "KulturKontakt Austria")
  • 1997 bis 2001 Expertin in den SOKRATES-Projekten "VIENNET" - "Intercultural and anti-racist social work and social pedagogy" und "Bilinguale Erziehung als Perspektive europäischer Schulentwicklung" (IP & CDI)
  • 1997 Organisatorin des internationalen Symposions "Kulturen - Sprachen - Welten" in Wien,
    anlässlich des durch die Europäische Union proklamierten Jahres gegen Rassismus und Fre
    denfeindlichkeit (450 Teilnehmende)
  • 1997 bis 2000 Expertin im COMENIUS II - Projekt "CABLE" (Computer Aided Bilingual Learning)
  • 2000 bis 2003 Koordinatorin des SOKRATES CDA-PROG Projekts "C.A.N.E". - "Cultural AwareNess in Europe", mit 13 europäischen Universitäten und Pädagogische Akademien
  • 2003 bis 2006 European Commission, expert evaluator under the SOCRATES programme
  • 2004 - 2006 Gastdozentur an der Universität Osnabrück / Deutschland
  • seit 2006 Professorin für Pädagogik, v. a. "Interkulturelle  Pädagogik" an der Pädagogischen Akademie des Bundes in Wien
  • seit 2006 Pädagogische Beraterin bei Info-Media, fachliche Beratung bei der Erstellung der dreisprachigen Kinderzeitschrift TRIO
  • 2006 - 2008 Analyse und Zusammenfassung des Status Quo für LEPP - "Language Education Policy Profile" im Bereich Plurilingualität in der LehrerInnenausbildung im Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur, Österreich
  • 2006 - 2009 Vice-Chair Person im Projekt "Policies and Practices for Teaching Socio-cultural Diversity", Europarat
  • seit 2006 Teilnahme an diversen internationalen Treffen in der Funktion der Vice-Chair Person in der Ad Hoc Advisory Group/Restricted Group des oben erwähnten Europaratsprojekts in Straßbourg, Paris und Athen
  • seit 2007 Professorin an der Pädagogischen Hochschule Wien, Institute für Aus- und Fortbildung
  • 2007 - 2009 Expertin im PESTALOZZI-Projekt "Language and Cultural Diversity" des Europarats
  • 21. - 22. 2. 2008 Ausrichtung des 1. Consultation Tables (von insgesamt 4 geplanten Tables) im Rahmen des Europaratsprojekts "Policies and Practices for Socio-cultural Diversity", ECML in Graz, Österreich
  • seit 2008 Lehrbeauftragte an der Universität Wien (Bildungswissenschaften)
  • 2008 Verleihung eines Einzelpreises des Anton Benya Stiftungsfonds für besonderes Engagement auf dem Gebiet der Interkulturellen Erziehung
  • 2008 Ehrung durch die Bundesministerin für Unterricht, Kunst und Kultur für besonderes Engagement um die Interkulturelle Erziehung
  • seit 2008 Jury-Mitglied bei "VielFalter", einer Initiative des Bildungsministeriums, des Interkulturellen Zentrums und Western Union
  • 2009 Expertin im COMENIUS-Projekt "LinguaInclusion", Projektkoordination: EURAC, Bozen, Südtirol
  • 2009/10 Expertin in einer trilateralen Bildungskooperation mit Finnland und Russland - LehrerInnenfortbildung in St.Petersburg, nominiert durch das Bildungsministerium

[zurück zur Person]

Institut für Germanistik
Universität Wien
Universitätsring 1
A-1010 Wien
T: +43-1-4277-421 01 bis 07
F: +43-1-4277-9 421
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0