Logo der Universität Wien

Projektkurzfassung

Oksana Havryliv

Elise-Richter-Programm (FWF)

Verbale Aggression und soziale Variablen Geschlecht - Alter - sozialer Status: von Eindimensionalität zur Mehrdimensionalität


Das auf einer durch mündliche und schriftliche Umfragen erstellten empirischen Basis beruhende Projekt setzt sich zum Ziel, die verbale Aggression auf die möglichen geschlechts-, alters- und schichtsbedingten Differenzen bzw. Similaritäten hin abzufragen. Das Vorhaben berücksichtigt soziale Variablen Geschlecht - Alter - sozialer Status (sowohl einzeln, als auch in ihrem Zusammenwirken), umfasst semantische, pragmalinguistische, soziolinguistische Aspekte und entspricht somit der modernen interdisziplinären Perspektivierung der Forschungstätigkeit.
Die Erforschung der Ursachen, Formen und Funktionen verbaler Aggression, derer Wahrnehmung seitens der Adressatin/des Adressaten trägt zum besseren Verständnis des betreffenden Phänomens bei und kann ein Schritt auf dem Weg zur Senkung der Aggressivität in der modernen Welt sein, was das Projekt über die wissenschaftlich-theoretischen Erkenntnisse hinaus für den sozialen Bereich nutzbar macht.

 

[zurück zur Person]

Institut für Germanistik
Universität Wien
Universitätsring 1
A-1010 Wien
T: +43-1-4277-421 01 bis 07
F: +43-1-4277-9 421
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0