Logo der Universität Wien

Publikationen

Heidi Lexe

Selbständige Publikationen

  • Pippi, Pan und Potter. Zur Motivkonstellation in den Klassikern der Kinderliteratur. Wien: Praesens 2003.

Herausgeberschaft

  • „Alohomora!“ Ergebnisse des ersten Wiener Harry-Potter-Symposions. Wien: Verlag Praesens 2002 (Kinder- und Jugendliteraturforschung in Österreich 2).
  • Auf der Suche nach der Matrix. Ästhetische Verfahren in der Kinder- und Jugendliteratur. Tagungsband. Wien 2001 (Schriftenreihe Fokus der STUBE 2).
  • Länge mal Breite. Raum- und Raumgestaltung in der Kinder- und Jugendliteratur. Tagungsband. Wien 2006 (Schriftenreihe Fokus der STUBE 4).
  • Mira Lobe …in aller Kinderwelt. (Gemeinsam mit Ernst Seibert.) Wien: Verlag Praesens 2005 (Kinder- und Jugendliteraturforschung in Österreich 7).
  • Springer nach H3. Figurenkonstellationen in der Kinder- und Jugendliteratur. Tagungsband. Wien 2003 (Schriftenreihe Fokus der STUBE 3).

Artikel, Beiträge in Sammelbänden

  • Austria: of protest, language games and pea hunting (Vom Raunzen, Sprachspielen und Erbsensuchen). -In: Europe, a dream in pictures? Editet by Jean Perrot. Paris, Budapest, Torino 2001. S. 37-46
  • Berliner Melange. Veröffentlichungen zu Erich Kästners 100. Geburtstag. -In: 1000 und 1 Buch 2/1999. S. 26.
  • Bohnen jeder Geschmacksrichtung? Zur medialen Eintönigkeit des neuerlichen Harry-Potter-Hypes. Trotz eines Symposions. -In: 1000 und 1 Buch 4/2001. S. 21-22.
  • Darstellung autonomer Kindheit in ausgewählten Werken Mira Lobes. In: Mira Lobe …in aller Kinderwelt. Hg. v. Heidi Lexe und Ernst Seibert. Wien: Verlag Praesens 2005 (Kinder- und Jugendliteraturforschung in Österreich 7). S. 151-158.
  • Der Ernst des Lesens. Kinderliteratur für den Volksschulbereich. -In: Kinder- und Jugendliteratur. Einführung - Strukturen - Vermittlung in Bibliotheken. Hg. v. Gerald Leitner und Silke Rabus. -Wien 1999. S. 58-78.
  • Einmal gepoppt, nie mehr geshoppt? Jugendliterarisches Styling zwischen Pädagogik und Zeitgeist. –In: ide 3/2004. S. 71-77.
  • „Er sitzt auf Papas Stuhl...“ Alltagserfahrungen in der Kinderliteratur. -In: wort auf dem weg 1/2001. S. 40-43.
  • Bambi – ein Klassiker der Kinderliteratur? In: Felix Salten. Der unbekannte Bekannte. Hg. v. Ernst Seibert und Susanne Blumesberger. Wien 2006 (Kinder- und Jugendliteraturforschung in Österreich 8). S. 97-108.
  • Harry P. Zauberlehrling. -In: multiMEDIA 6/2001. S. 6-7.
  • Heile Welt? Aspekte ökologischen Bewußtseins in der KJL. -In: 1000 und 1 Buch 1/1992. S. 32-35.
  • Hundert Jahre Einsamkeit? Lerserinnen und Leser als kinderliterarische Figuren. -In: 1000 und 1 Buch 3/2005. S. 13-15.
  • Käfertage. Überlegungen zur Literarisierung von Kindheit als Zeit der Metamorphose. -In: 1000 und 1 Buch 4/2002. S. 23-24.
  • Kalte Wut. Gewaltbereitschaft und Rechtsradikalismus in der Kinder- und Jugendliteratur. -In: Büchereinachrichten 2/1995. S. 181-190.
  • Kinder-Inseln. Mira Lobes kinderliterarischer Neubeginn nach 1945. -In: praesent 2006. das österreichische literaturjahrbuch. Das literarische Geschehen in Österreich von Juli 2004 bis Juni 2005. Hg. v. Michael Ritter. S. 82-86.
  • Kinderkram? Das Bilderbuch als Gattung zwischen Literatur, Kunst und Theater. Aspekte kinderliterarischer Besonderheiten am Beispiel des Österreichischen Illustrationspreises 2001. -In: praesent 2003. das österreichische literaturjahrbuch. Das literarische Geschehen in Österreich von Juli 2001 bis Juni 2002. Hg. v. Michael Ritter. Wien 2002. S. 75-78.
  • Kinderliteratur und Popmusik (zusammen mit Franz Lettner). -In: 1000 und 1 Buch 3/2002. S. 20-21.
  • Laudatio zur Verleihung des Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreises 2003. (Gemein-sam mit Klaus Nowak) www.1001buch.at/bibliothek/oe_preise/preisrede_2003.html
  • Let it bleed. MusikerInnen in der Jugendliteratur. In: 1000 und 1 Buch 3/2006. S. 20-23.
  • Literarisches Napstern. Mediales Erzählen in der Jugendliteratur. In: Beiträge Jugendliteratur und Medien 4/2006. S. 243-251.
  • Loch um Loch. Schatzsuche(r) in der Kinder- und Jugendliteratur. -In: 1000 und 1 Buch 1/2002. S. 4-6.
  • Märchen des Lebens? Vom vielfältigen Vergnügen, Hans Christian Andersen zu illustrieren. Tagungsbericht. In: libri liberorum Jg. 6, 2005, Heft 21-22. S. 12-17.
  • Mira Lobe (1913-1995) – Internationales Symposion 19. – 20. September 2003 im Literaturhaus Wien. -In: libri liberorum 14 (Dezember 2003). S. 4.-6.
  • Möge die Macht mit Euch sein. Kanon, Kult und Klassik in der Kinderliteratur. -In: 1000 und 1 Buch 2/2001. S. 4-11.
  • Molse Mawa. Kathe Recheis – Leben und Werk. Ausstellung in der Nationalbibliothek. Eröffnungsrede. -In: 1000 und 1 Buch 2/1998. S. 27-31.
  • Nur Hans guckt noch immer in die Luft. Zur Rezeption von Kinderklassikern zwischen Bearbeitung und Original. -In: Büchereinachrichten 3-4/1994. S. 359-367.
  • Perspektivenwechsel. Zum Humor im Bilderbuch. -In: Sterz 74 (Jugendliteratur). S. 26-29.
  • Phantastische Freakshow? Zur Rückkehr absonderlicher Wesen in der KJL. –In: 1000 und 1 Buch 1/2004. S. 28-32.
  • Schattenspiele. –In: 1000 und 1 Buch 2/2005. S. 33-35.
  • Sein und Schein. Anmerkungen zur religiös relevanten Kinderliteratur. -In: 1000 und 1 Buch 1/1994. S. 17-23.
  • Selbst ist das Kind. [Zur kinderliterarischen Darstellung autonomen kindlichen Verhalten innerhalb der Familie] -In: JuLit 3/2005. S. 31-34.
  • Unendliche Weiten. Auf der Suche nach Spannungselementen in der Welt von Kinderbuchserien. -In: 1000 und 1 Buch 6/1997. S. 15-30.
  • Vom Raunzen, Sprachspielen und Erbsensuchen. Fünf österreichische Bilderbücher. -In: SCHRIFT[zeichen] IV/2000. S. 34-37.
  • Vom Zuselwusel zum blauen See. Kinder- und Jugendliteratur in Österreich – eine Moment¬aufnahme. -In: ZB. Zeitschrift für Büchereien 2/1995. S. 9-11.
  • Von Tom Waits zu den eels. Musikalisch provozierte Subtexte der Jugendliteratur. In: Kinder- und Jugendliteraturforschung 2005/2006. Mit einer Gesamtbibliografie der Veröffentlichungen des Jahres 2005. Hg. v. Institut für Jugendbuchforschung der Johann Wolfgang Goethe-Universität (Frankfurt am Main) und der Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz (Berlin), Kinder- und Jugendbuchabteilung unter Verantwortung von Bernd Dolle-Weinkauff, Hans-Heino Ewers und Carola Pohlmann. Frankfurt 2006. S. 73-86.
  • Wunder kann man nicht bestellen. Aufwachsen in Europa am Beispiel aktueller Jugendliteratur. In: ide 3/2006. S. 22-28.
  • Zwischen Brückenliteratur und Adoleszenzroman. Zum grundlegenden Wandel jugendliterarischen Verständnisses. -In: doppelpunkt 3/2005. S. 7-8.
  • Zwischenwelten. Szenarien einer literarischen Jugend. -In: Doppelpunkt. Zeitschrift für Bibliotheken in der Steiermark. Nr. 2/1999, S. 6-7.

AutorInnen- und IllustratorInnenporträts, Kolumnen, Sammelbesprechungen

  • Ab die Post. Preiswürdiges im Flaschenpostformat und andere per See übermittelte Botschaften in der Kinderliteratur. –In: 1000 und 1 Buch 2/2005. S. 32-33.
  • Alles Klavier. Musikalische Themen in der Kinder- und Jugendliteratur. In: bn-bibliotheksnachrichten 1/2006. S. 23-26.
  • Auf der Suche nach dem Verborgenen. Ein Rückblick auf Mira Lobes Kinderbücher. -In: Bücherei Perspektiven 1/1995. S. 22-23.
  • Der Sternenfänger. In: universi-was? Das KinderuniWissenschaftsjournal. Was ist Universität? Wien 2006.
  • Der Tod und das Einmal-Eins. –In: 1000 und 1 Buch 4/2004. S. 39-40.
  • Die Kunst des Lesens und das Lesen von Kunst. Zu Wolfgang Männers „Ap & Daun“. -In: 1000 und 1 Buch 3/2002. S. 8.
  • Ein guter Tag endet mit einer Serie. In: 1000 und 1 Buch 2/2004. S. 11.
  • Etwas stimmt nicht. Blickwechsel zu Valérie Dayre: Lilis Leben eben. –In: 1000 und 1 Buch 2/2005. S. 55.
  • Flauschigweich und pickelhart (zusammen mit Elisabeth Wildberger).  Ein Dialog über Eis und Schnee in der Kinder- und Jugendliteratur. -In: 1000 und 1 Buch 4/2005. S. 21-24.
  • Funkspruch ins Ungewisse. [Mira Lobe: Insu-Pu]. Zeitlos. In 1000 und 1 Buch 3/2006. S. 41.
  • Hans Christians neue Kleider. Kunstvoll illustrierte Neuausgaben der Andersen-Märchen. In: bn 1/2005. S. 38-41.
  • Harry Potter. Warten auf die neue Season. In: Drehbuch. Kino und Literatur. Hg. v. Österreichischen Buchklub. Wien 2005. S. 42-43.
  • Heftpflaster, die halten. Christine Nöstlinger zum 60. Geburtstag. -In: Büchereiperspektiven 4/1996. S. 18-20.
  • I have a friend for dinner. Zum Fressen gern. –In: 1000 und 1 Buch 3/2004. S. 32-33.
  • Il grande amore. Andreas Steinhöfel im Porträt. -In: 1000 und 1 Buch 4/1999. S.28-29.
  • Jugendliteratur und Tanz. In: 1000 und 1 Buch 2/2006. S. 6.
  • Kalt – eiskalt. -In: 1000 und 1 Buch 4/2005. S. 72.
  • Kuschelbär und Gruselgnu. Ein Nachmittag bei Stefan Slupetzky. -In: 1000 und 1 Buch 2/1996. S. 30-32.
  • Literarische Etüden. -In: 1000 und 1 Buch 2/2004. S. 72.
  • Nur für Mädchen. Blickwechsel zu Vanessa Walder: Leslie vorher – nacher. –In: 1000 und 1 Buch 1/2003. S. 54.
  • Ohne Barrieren. Zeitlos zu Franz-Joseph Huainigg: Meine Füße sind der Rollstuhl. –In: 1000 und 1 Buch 1/2004. S. 41.
  • Rollenspiele. Rahel van Kooij und ihr historischer Roman „Der Kajütenjunge des Apothekers“. In: 1000 und 1 Buch 2/2006. S. 34-35.
  • Seltsame Alte. Die Darstellung alter Menschen in Bilderbüchern. In: bn-bibliotheksnachrichten 4/2006. S. 556 – 561.
  • Schwi-Schwa-Schweinegut. Karoline Kehrs aufwändige Bilderbuchgestaltung. In: 1000 und 1 Buch 1/2006. S. 40-41.
  • Sehr sehr blond. Blickwechsel zu „Der Herr der Ringe“. In: 1000 und 1 Buch 1/2004. S. 60.
  • Sternstunden – wochenlang. Irrationale Zeitphänomene in den Klassikern der KJL. –In: 1000 und 1 Buch 4/2003. S. 16.
  • Steinhöfel en bloc. Zeitlos. In: 1000 und 1 Buch 4/2006. S. 65.
  • Verblödet, aber gut gelaunt? Die Illustratorin Jacky Gleich im Porträt. -In: 1000 und 1 Buch 4/2000. S. 25-26.
  • Jan, mein Freund. Zeitlos zu Peter Pohl: Jan, mein Freund. –In: 1000 und 1 Buch 3/2004. S. 43.
  • Wer nicht geht, steht oder Die Kunst, Bilder zu lesen [Bruno Blume: wer liest, ist]. In: bn-bibliotheksnachrichten 2/2006. S. 172-175.
  • Zwischen Bühne und Bilderbuch. Fraulenzen mit Lilly Axster. In: 1000 und 1 Buch 2/2004. S. 40-41.
  • 5. Skripten im Fernkurs Kinder- und Jugendliteratur der STUBE
  • Kinder- und Jugendliteratur. Begriff und Theorieansätze. Reihe Spektrum  im Fernkurs Kinder- und Jugendliteratur der STUBE. Wien 1999. (Überarbeitete Neuauflage 2002.)
  • Minimundus der Literatur? Einführung in eine Theorie der Kinder- und Jugendliteratur. Reihe Basic im Fernkurs Kinder- und Jugendliteratur der STUBE. Wien 2006.
  • Käthe Recheis. Drei Laudationes. Reihe Fokus im Fernkurs Kinder- und Jugendliteratur der STUBE. Wien 2003.
  • Das große Krabbeln. –In: Katz&Ko. Tierfiguren in der KJL. Hg. v. Kathrin Wexberg. Reihe Fokus im Fernkurs Kinder- und Jugendliteratur der STUBE. Wien: 2004.
  • Andreas Steinhöfel. Autor. Reihe Lexikothek im Fernkurs Kinder- und Jugendliteratur der STUBE. Wien 2000.
  • Brigitte Schär. Autorin. Reihe Lexikothek im Fernkurs Kinder- und Jugendliteratur der STUBE. Wien 2000.
  • Henning Pawel. Autor. Reihe Lexikothek im Fernkurs Kinder- und Jugendliteratur der STUBE. Wien 2000.
  • Ole Könnecke. Illustrator. Reihe Lexikothek im Fernkurs Kinder- und Jugendliteratur der STUBE. Wien 2006.
  • Philippe Corentin. Illustrator. Reihe Lexikothek im Fernkurs Kinder- und Jugendliteratur der STUBE. Wien 2000.
  • Sharon Creech. Autorin. Reihe Lexikothek im Fernkurs Kinder- und Jugendliteratur der STUBE. Wien 2000.
  • Wiebke Oeser. Illustratorin. Reihe Lexikothek im Fernkurs Kinder- und Jugendliteratur der STUBE. Wien 2002.
  • (Hg.) Bananenrot und himbeerblau. Die Geheimnisse der Früchte. Mit Beiträgen von Kurt Zernig, Luise Kloos, Heinz Janisch, Heidi Lexe und Christoph Wagner. Reihe Projekte im Fernkurs Kinder- und Jugendliteratur der STUBE. Wien 2000.
  • (Hg.) Butterbier und Zauberbohnen. Nachdenken über und Arbeiten mit „Harry Potter“ und vielem mehr. Reihe Projekte im Fernkurs Kinder- und Jugendliteratur der STUBE. Wien 2001.
  • (Hg.) Mediale Erzählformen in der Jugendliteratur. Ausgezeigt am Beispiel von Tamara Bachs Roman „Busfahrt mit Kuhn“. Reihe Projekte im Fernkurs Kinder- und Jugendliteratur der STUBE. Wien 2006.
  • (Hg.): Sicherlich, gibt es mich! Ein Streifzug durch Mira Lobes Kinderbücher. Mit Beiträgen von Heinz Janisch, Ernst Seibert, Nicole Kalteis, Nina Wildeis und Angelika Kaufmann. Reihe Fokus im Fernkurs Kinder- und Jugendliteratur der STUBE. Wien 2003.
  • (Hg.) Text-Notationen. Übersetzung und Texttransfer. Reihe Fokus im Fernkurs Kinder- und Jugendliteratur der STUBE. Wien 2004.

 

[zurück zur Person]

Institut für Germanistik
Universität Wien
Universitätsring 1
A-1010 Wien
T: +43-1-4277-421 01 bis 07
F: +43-1-4277-9 421
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0