Logo der Universität Wien

Publikationen

Julia Malle

PUBLIKATIONEN

  • Geschlechter-Inszenierungen. Performing Gender im Deutschunterricht (gemeinsam mit Stefan Krammer; erscheint 2017 in einem Band mit dem Titel „Kulturen des Inszenierens“ bei Klett; hg. v. Ulf Abraham und Ida Brendel-Perpina)
  • Politik lernen mit dem Fluss - Die Hainburger Au (erscheint 2017 in einem Ide-Band (Informationen Deutschdidaktik) zur Donau; hg. v. Elisabeth Schabus-Kant und Helen Bito)
  • Inkludiert. Exkludiert. Integriert? Andreas Steinhöfels „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ im literaturdidaktischen Kontext. In: ÖGL, 60. Jg., Heft 4, 2016, S. 446-457.
  • Lernbereichsintegrativer Literaturunterricht am Beispiel von Wolfgang Herrndorfs Tschick. Diplomarbeit, Wien 2015.
  • Dritte Räume. Homi K. Bhabhas Kulturtheorie. Kritik. Anwendung. Reflexion. Hg. v. Anna Babka, Julia Malle und Matthias Schmidt. Unter Mitarbeit von Ursula Knoll. Wien (Turia & Kant) 2012.
  • "Einleitung". Gemeinsam mit Anna Babka und Matthias Schmidt. In: Dritte Räume. Wien (Turia & Kant) 2012, S. 9-26.
  •  "Konstruktionen kultureller Identität und Alterität in Texten Galsan Tschinags." In: Dritte Räume. Wien (Turia & Kant) 2012, S. 201-215.
  • "Dichter wird man nicht, Dichter ist man." Wissenschaftskritisches bei Galsan Tschinag. In: SommerKolleg. Germanistische Graduierenden-Studien Österreich. Klagenfurt 2009. Hg. v. Constanze Drumm, Michaela Wiesinger. Wien (Praesens) 2010, S. 137-159.
  • Empathie - Erinnerung - Identität. Erzählräume bei Galsan Tschinag. Diplomarbeit, Wien 2010. (http://othes.univie.ac.at/10044/1/2010-05-28_0203981.pdf)
  • "Text und Begehren. Zu Andreas Kraß' Verständnis von Queer-Reading." In: Queer Reading in den Philologien. Hg. v. Anna Babka / Susanne Hochreiter. Unter Mitarbeit von: Meri Disoski, Ursula Knoll, Julia Malle, Renaud Lagabrielle, Maria Katharina Wiedlack. Wien (Vienna University Press) 2008, S. 47-49.
  • Dann gab er mir ein Zeichen, das hieß: verschwinde! Maskeraden in Thomas Bernhards "Ist es eine Komödie? Ist es eine Tragödie?" In: MannsBilder. Literarische Konstruktionen von Männlichkeiten. Hg. v. Stefan Krammer. Wien (WUV) 2007, S.136-149.
  • Schritte in die Armut. Die soziale Situation von Studierenden In: [sic!]: Forum für feministische Gangarten. Wien 2006. S.8-9. 

  • Queer Reading in den Philologien. Modelle und Anwendungen. Hg. v. Anna Babka u. Susanne Hochreiter. Unter Mitarbeit von Meri Disoski, Ursula Knoll, Renaud Lagabrielle, Julia Malle, Maria Katharina Wiedlack. Wien (Vienna University Press) 2008.

[zurück zur Person]

Institut für Germanistik
Universität Wien
Universitätsring 1
A-1010 Wien
T: +43-1-4277-421 01 bis 07
F: +43-1-4277-9 421
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0