Logo der Universität Wien

Curriculum Vitae

 Caitríona Ní Dhúill

Caitríona Ní Dhúill, B.A. Mod., Ph.D., ist wissenschaftliche Mitarbeiterin des Ludwig Boltzmann Instituts für Geschichte und Theorie der Biographie. Sie forscht zur Geschichte der Biographie; Schwerpunkte sind die Geschichte der englischsprachigen Biographik ab dem 18. Jahrhundert, die Biographik des George-Kreises, und Hugo von Hofmannsthal. Ferner beschäftigt sie sich mit dem Verhältnis von Gender-Theorie zur Theorie der Biographie.

Davor war Caitríona Ní Dhúill als Lektorin für deutsche Sprache und Literatur an den Universitäten St Andrews (2004) und Durham (2004-2005) tätig sowie als Lektorin am Trinity College Dublin. Sie studierte Germanistik und Musikwissenschaft am Trinity College und schloss 1998 ihr Bachelor-Studium mit first class honors (Goldmedaille) ab. 2005 promovierte sie mit einer Dissertation über Geschlechterdiskurse in utopischen Texten des 19. und 20. Jahrhunderts. Als Stipendiatin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes studierte und forschte sie in Würzburg (1995-1996) und München (2000-2001), unter anderem am Nachlass von Frank Wedekind. Ihre Dissertation wurde mit einem Stipendium der irischen Regierung (Irish Research Council for the Humanities and Social Sciences) unterstützt und wird voraussichtlich 2008 publiziert.

Caitríona Ní Dhúill hat Artikel über Franz Kafka, James Joyce, Gerhart Hauptmann, Ernst Bloch und Charlotte Brontë publiziert. Weitere Forschungsinteressen sind: Gender-Diskurs und (Gender-)Identitätsfragen in der Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts; die literarische Moderne; utopische Literatur und Theorie der Utopie.

 

[zurück zur Person]

Institut für Germanistik
Universität Wien
Universitätsring 1
A-1010 Wien
T: +43-1-4277-421 01 bis 07
F: +43-1-4277-9 421
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0