Logo der Universität Wien

Curriculum Vitae

Nicole Streitler

  • 1972 in Dornbirn geboren
  • 1990 Matura ("mit Auszeichnung")
  • 1991-95 Studium der Germanistik und Romanistik an der Universität Wien
  • 1995  Diplom bei Wendelin Schmidt-Dengler mit einer Arbeit zum Thema Panorama. Zoom. Nahaufnahme. Aspekte des Visuellen im historischen Roman des Vormärz
  • Feb.-Mai 1996 Akademikertraining bei der "Österreichischen Gesellschaft für Germanistik". Organisation der Jahrestagung der ÖGG in Innsbruck vom 13.-15.5.1996 zum Thema Probleme und Methoden der Literaturgeschichtsschreibung in Österreich und der Schweiz. In der Folge Redaktion des Tagungsbandes (Stimulus, Beiheft I/1997)
  • März 1996 Beginn des Doktoratsstudiums. Vorläufiger Arbeitsbereich: Robert Musil.
  • 31.10.-2.11.1996 Teilnahme an der 40. Deutschlehrertagung des Instituts für Österreichkunde in St. Pölten, Vortrag über den Stil Robert Musils in den Literatur- und Theaterkritiken
  • 1997-2000 Universitätslektorin für Deutsche Sprache und Literatur in Nizza/Frankreich
  • 3.-5.3.1998 gemeinsam mit Michel Cullin Organisation einer Tagung zum Thema Les Allemands et les Autrichiens dans la Résistance française
  • Juli 2000  Rückkehr nach Wien. Wiederaufnahme der Arbeit an der Dissertation zum Thema Ausdeutung der Literatur und des Lebens. Robert Musils ethische Literatur- und Theaterkritik
  • Herbst 2000 Beginn der freien Mitarbeit als Literaturkritikerin bei der Tageszeitung "Der Standard"
  • 25./26.3.2002 Teilnahme am Symposium Musil anders. Neue Erkundungen eines Autors zwischen den Diskursen an der Universität Gent (Belgien)
  • Nov. 2002 Abschluss des Doktoratsstudiums
  • 4.2. 2003  Promotion an der Universität Wien
  • Jänner-Juli 2003 Lektorin in Bari/Italien
  • Sept. 2003 Rückkehr nach Wien
  • Oktober 2003-Februar 2005 Mitarbeit an der digitalen Gesamtedition der Werke Robert Musils unter der Leitung von Klaus Amann (Klagenfurt): Edition und Kommentierung der Literatur- und Theaterkritiken
  • Mai 2004 Vortrag zum Thema Mann und Frau bei Ödön von Horváth bei den Horváth- Tagen in Murnau
  • März-Juli 2005 Picus Verlag (Vertrieb)
  • Juni 2005 Vortrag zum Thema Die schöne Unbekannte bei Schnitzler, Musil und Horváth  bei den Horváth-Tagen in Wien
  • August 2005 Teilnahme an der IFK-Sommerakademie in St. Wolfgang
  • seit Oktober 2005 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im FWF-Projekt "Grundlagen der Horváth-Philologie" unter der Leitung von Klaus Kastberger (am Österreichischen Literaturarchiv, Vorbereitung der "Wiener Ausgabe sämtlicher Werke und Briefe")
  • seit Oktober 2006 Lehrbeauftragte am Institut für Germanistik der Universität Wien (http://germanistik.univie.ac.at/personen/streitler-nicole/hier unter "lehrveranstaltungen" die bisher gehaltenen LV einsehbar)
  • Jänner 2007 Buchpräsentation von Musil als Kritiker (Peter Lang Verlag) und Diskussion mit Wendelin Schmidt-Dengler, Daniela Strigl und Ronald Pohl zum Thema Musil als Kritiker und Literaturkritik heute
  • April 2007 Geburt der Tochter Johanna
  • November 2008 Teilnahme an der Tagung "StifterStoffe" im Linzer Stifter-Haus
  • 27. März 2009 Workshop zu Jugend ohne Gott und Vortrag über Adieu, Europa! - Ödön von Horváths letztes Romanprojekt an der Rutgers University (New Brunswick/NJ)

Als freie Literaturkritikerin für den "Standard", den "Falter" und für das Literaturhaus Wien tätig.

 

[zurück zur Person]

Institut für Germanistik
Universität Wien
Universitätsring 1
A-1010 Wien
T: +43-1-4277-421 01 bis 07
F: +43-1-4277-9 421
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0