Logo der Universität Wien

Curriculum Vitae

Brigitta Busch

Univ.-Doz. Mag. Dr. Brigitta Busch
Neugebäudestr. 7/2
1110 Wien
+43 1 9430852
+43 699 110 45 524

Institut für Sprachwissenschaft
Universität Wien
Berggasse 11, A-1090 Wien
Tel. +43 1 4277/41724
brigitta.busch@univie.ac.at


Angaben zur Person

Staatsbürgerschaft:  österreichisch und schweizerisch
Familienstand:  verheiratet, zwei Kinder (geb. 1980 und 1986)
Fremdsprachen:  Englisch, Französisch, Bosnisch/Kroatisch/Serbisch, Slowenisch (alle auch als Arbeitssprachen)

1. Akademische Qualifikationen, berufliche Laufbahn
  • 2009 Berufung in das ExpertInnenkomitee des Europarats für die Rahmenkonvention zum Schutz nationaler Minderheiten
  • seit 2006 Forschungs- und Lehrtätigkeit an der Universität Wien (Institut für Sprachwissenschaft), der Universität Klagenfurt (Institut für Slawistik) und der University of Cape Town
  • seit 2005 Selbständige Wissenschafterin; regelmäßige Gastprofessuren an der Universität Cape Town (Zentrum für Mehrsprachigkeit) und Betreuung eines Forschungsprojekts zu Mehrsprachigkeit und Bildung in Kapstadt
  • 2004 Habilitation an der Universität Wien mit der Habilitationsschrift 'Sprachen im Disput. Eine sprachenpolitische Studie zu Medien in mehrsprachigen Gesellschaften' (venia docendi für Angewandte Sprachwissenschaft und Soziolinguistik)
  • seit 2003 Senior Research Fellow am Institut für Sprachwissenschaft der Universität Wien, Tätigkeit in verschiedenen Forschungsprojekten (siehe Punkt 2)
  • 1999-2003 Aufbau und Leitung der Arbeitsstelle für interkulturelle Studien/Centre for Intercultural Studies (CIS) an der Universität Klagenfurt
  • 1998 Promotion (mit Auszeichnung) zur Doktorin der Philosophie an der Universität Klagenfurt mit einer Dissertation zu den slowenischen Medien in Kärnten
  • 1996 Abschluss des Studiums (mit Auszeichnung) und Sponsion zur Magistra der Philosophie mit einer Diplomarbeit zum Thema der zweisprachigen Schule in Kärnten
  • 1990-1996 Studium der Slowenistik und der gewählten Fächerkombination "Theorie und Praxis interkultureller Verständigung" an der Universität Klagenfurt mit einer Diplomarbeit zur zweisprachigen Schule in Kärnten
  • 1989 Inskription als außerordentliche Hörerin an der Universität Klagenfurt
  • 1992-1999 Expertin beim Europarat (1992-1995 an der Abteilung für Menschenrechte; 1995-1999 an der politischen Abteilung, insbesondere in der Entwicklung und Begleitung des Programms Confidence-building Measures und Implementierung des Programms in Südost- und Osteuropäischen Ländern)
  • 1984-1992 Freiberufliche journalistische Tätigkeit für Printmedien und Radiostationen (u. a. Fédération Européenne des Radios Libres, Le monde diplomatique)
  • 1977-1992 Tätigkeit in der Landwirtschaft in Frankreich (Praktikum) und in Kärnten (Leitung eines landwirtschaftlichen Betriebs; Ausbildung von PraktikantInnen der Universität für Bodenkultur in Wien)
  • 1973-1976 Ausbildung zur Landwirtschaftsmeisterin (mit einem Schwerpunkt in Regionalentwicklung) in Frankreich und in der Schweiz
  • 1972 Matura mit Auszeichnung in Wien
  • 1970-1971 Welsh Girls' School in Ashford (UK)
  • 1965-1970 Besuch des Gymnasiums in Wien X
  • 1960-1965 Volksschule in Wien IV

2. Wissenschaftliche Forschungsprojekte
  • Improving the quality of education in South Africa: The Literacy and Numeracy Challenge 
    Förderung: Education Department of the Western Cape, S. A., Ford Foundation und Royal Netherlands Embassy of South Africa (RNE) 2007-2011
    Leitung: Neville Alexander, UCT
    Wissenschaftliche Begleitung und Team development: B. Busch
  • Der Beitrag freier Radios zu sozialer Inklusion und Meinungsvielfalt
    Forschungsprojekt im Auftrag der RTR, 2007-2008
  • Cultural Policies and Diversity
    Aktualisierung zum Projekt Changing City Spaces im Auftrag der Europäischen Kommission 2007-2008
  • Slowenische Heteroglossie in Kärnten.
    Förderung: Volksgruppenabteilung, Bundeskanzleramt, Wien, 2006
    Koordination: B. Busch, 2006-2007
  • Soziolinguistische Forschung zur slowenisch-deutschen Zweisprachigkeit in Kärnten. Überblick über neuere Forschungsprojekte und Publikationen.
    Förderung: Forschungskommission der Universität Klagenfurt, 2006-2007
    B. Busch, U. Doleschal
  • Slowenisch-deutsche Zweisprachigkeit und Slowenisch als Fremdsprache
    Förderung: Gehringstiftung, 2006-2007
    B. Busch, U. Doleschal
  • Changing interests and identities in European border regions: EU policies, ethnic minorities and socio-political transformation in member states and accession countries (EUROREG), Projekt im 6. Rahmenprogramm der EU
    Koordination: European University Florence, 2004-2007
    Teilprojekt Minderheiten im Burgenland: B. Busch
  • [edu:comm] - Education via Communication in Communities
    Sokrates/Grundtvig Lernpartnerschaft 2004-2006
    Koordination: E. Kuntschner, Wien
  • Linguistic diversity and literacy in a global perspective: A comparative look at practices in European and African countries
    Förderung: Europäisches Fremdsprachenzentrum des Europarates, UNESCO, 2004-2006
    Leitung: B. Busch
    Mitarbeit: N. Alexander, C. Bloch, V. Edwards, I. Gogolin, Kum a' Ndumbe, M. Tadadjeu
  • Didaktik in heterogenen Klassen. Sprachliche Vielfalt und Nutzung des sprachlichen Umfelds. Eine Erhebung der Erfahrungen von LehrerInnen im mutttersprachlichen Unterricht
    Förderung: BM für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Wien, 2004-2005
    Leitung: B. Busch, Mitarbeit: M. Böse 
  • Changing City Spaces: new challenges to cultural policies in Europe
    Förderung: Projekt im 5. Rahmenprogramm der EU, 2003-2005
    Gesamtleitung: U. Meinhof (Univ. Southampton)
    Koordination des Teilprojekts Medien und des Teils Balkanländer: B. Busch
  • Border Discourse: Changing Nations, Changing Stories in European Border Communities
    Förderung: 5. Rahmenprogramm der EU, 1999-2002
    Leitung: Ulrike Meinhof (Southampton); andere beteiligte Universitäten: TU Chemnitz, Bern, Wolverhampton, Triest, Ljubljana
    Österreichisch-slowenische Grenze: A. Bister, B. Busch, B. Hipfl, P. Strohmaier
  • The televisual construction of the 20th century 
    Leitung: U. Meinhof
    Förderung: AHRB, British Council, 1999-2001
    Mitarbeit: Sprach- und Medienwissenschafter aus zehn europäischen Ländern
  • Zweisprachiges Radio für Kinder und Jugendliche und österreichische Volksgruppensprachen
    Leitung: A. Kaiser, P. Herceg
    Förderung: EU Programme for Lesser Used Languages, BKA, 1998-1999
  • Wissenschaftliche Begleitung des Europaratsprogramms Confidence building Measures, wissenschaftliche Begleitung und Evaluierung ausgewählter Projekte in Südost- und Osteuropa, 1996-1999
    Darunter:
    " Evaluierung des Gesamtprogramms Confidence building measures (1999, 2000, 2001)
    " Aufbau und Begleitung des südosteuropäischen Journalistennetzwerks AIM (Journalismus im Krieg; journalistische Aus- und Weiterbildung; Aufbau der computergestützten Kommunikation; interkulturelle Kommunikation)
    " Intercultural approach training, Ukraine (bilinguale Schulbildung; Lehrerfortbildung)
    " Centre for Multicultural Understanding and Communication (CMUC), Makedonien (Workshops zu interkultureller Kommunikation für Jugendliche und Studierende)
    " Mirovna Skola Gorski kotar, Kroatien (interkulturelle Bildung als fächerübergreifendes Unterrichtsprinzip; außerschulische Bildungsarbeit)
    " Journalistenschule Novi Sad, Vojvodina (Aufbau des Kursprogramms)
    " Minderheitenmedien und mehrsprachige Medien, Litauen (Bestandaufnahme und Begutachtung verschiedener Initiativen)
3. Lehrtätigkeit
3.1 Regelmäßige Lehre an Universitäten und Hochschulen
  • Institut für Sprachwissenschaft der Universität Wien
    Spezielle Probleme der Soziolinguistik: Medien und interkulturelle Kommunikation, SoSe 04, 06, 08
    Spezielle Probleme der Soziolinguistik: Sprachenbiographien: Theorie und Methode SoSe 05, 07
    Vertiefende Methoden: SoSe 09
    Privatissimum: seit 2007
  • Universität Klagenfurt
    Institut für Slawistik:
    Sprachwissenschaftliches Seminar Bosnisch/Kroatisch/Serbisch, Slowenisch WiSe 08/09, 07/08, 06/07
    Text und Diskursanalyse WiSe 07/08
    Kulturwissenschaftliches Seminar/Proseminar für SlawistInnen: WiSe 04/05, 05/06, SoSe 08
  • Fakultät für Kulturwissenschaft der Universität Klagenfurt:
    Mehrsprachigkeit interdisziplinär WiSe 08/09, 07/08, 06/07, 05/06, 04/05
  • Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft der Universität Klagenfurt :
    Interkulturelle Kommunikation, Text- und Diskursanalyse, Radiopraktikum, Medien und Entwicklung, verschiedene Themen zu Medien und Politik zwischen 1992-2002
  • University of Cape Town
    Verschiedene Module im panafrikanischen M.A. Multilingualismus und Bildung (2002, 2003, 2004, 2005, 2006)
  • Universität Kassel
    Interkulturelle Kommunikation WiSe 07/08, 08/09 und SoSe 09
  • Institut für interdisziplinäre Forschung und Fortbildung (IFF), Wien, Klagenfurt, Graz
    soziale Kompetenz in interkulturellen Situationen, 2002 und 2003
  • Donauuniversität Krems
    Modul Interkulturelle Kommunikation im M. A. Interkulturelle Kompetenzen 2007, 2008 und 2009
  • Pädagogische Hochschule Wien
    Modul soziokulturelle Grundlagen im Lehrgang Deutsch als Fremdsprache, Deutsch als Zweitsprache SoSe 08 und 09
3.2 Gastvorträge und Gastseminare
  • DoktorandInnenkolleg Universität Helsinki, School of Social Science (Mai 2009)
  • Université du Luxembourg, Unité de Recherche IPSE (Identités, Politiques, Sociétés, Espaces) (Jänner 2009)
  • Universität Kairo, Faculty of  Mass Communication(Jänner 2009)
  • Doctoral School des DYLAN Projekts (Lyon, April 2008)
  • Universität Hamburg, Ringvorlesung Mehrsprachigkeit und Bildung (Dezember 2006)
  • University of Cape Town, All Africa House Lectures (März 2006)
  • Universität Ljubljana, Department of Sociology (November 2005)
  • Universität Innsbruck, Institut für Germanistik (Juni 2005)
  • Universität Wien, Institut für Germanistik  (Mai 2005)
  • University of Aberdeen, Institut für Germanistik (Mai 2005)
  • Universität Duisburg-Essen, Germanistik (2004)
  • Universität Ljubljana (1998, 2004)
  • University of Cardiff, Centre for Language and Communication (Juni 2003)
  • Univerzitet Umetnosti, Belgrad (März 2003)
  • University of Southampton, Department of Germanic Studies (Februar 2002)
  • Goldsmith College, London, Department of Media and Cultural Studies (Jänner 2001)
  • Uppsala, Centre for multiethnic relations (2001)
  • Novinarska Škola Novi Sad (Mediji u multikulturnom okruženju, 2001)
  • Novinarska Skola, Novi Sad (1999)
  • Académie Nationale Malgache, Antananarivo (1999)
  • Universidad Nacional de Costa Rica (Minority and Linguistic Rights, 1997)
  • Universität Ljubljana (Interkulturna komunikacija in civilna družba, 1996)
3.3 Entwicklung universitärer Lehrgänge
  • Master et PhD en Langues Africaines et en Linguistique Appliquée (PAMAPAL)
    University of Cape Town, Université de Yaoundé, seit 2008
    Leitung: N. Alexander, M. Tadadjeu
  • Multilingualism in education, MA-Studienlehrgang
    University of Cape Twon, PRAESA, 2001-2003
    Leitung: Neville Alexander, Universität Cape Town
    Mitarbeit: C. Bloch, B. Busch, K. Heugh, B. Mahlalela, N. Mbude, P. Plüddermann
  • Reporting diversity: Curriculum development for journalism students and media professionals
    Media Diversity Institute (London); Europäische Kommission, 2001-2009
    Mitarbeit: B. Busch, M. Coman, M. Deenitchina, J. Owen, J. Pielko, A. Sharogradskaya, M. Sukosd, J. Tulloch, J. Vockic, B. Winston
  • Interkulturelles Projektmanagement. Entwicklung eines Universitätslehrgangs für Non- Profit-Organisationen
    Universität Klagenfurt, CIS, 2000-2003
    Projektteam: B. Busch, I. Paul-Horn, K. Lackner, C. Lackner, W. Erlacher
  • Lehrgang Minderheitenmedien an der Journalistenhochschule in Novi Sad
    seit 1999
    Projektteam: D. Vali?, B. Busch
3.4 Außeruniversitäre Lehre
  • Diplomatische Akademie, Wien (Interkulturelle Kommunikation, zwischen 2000 und 2006)
  • Internationales Studienzentrum für wissenschaftliche Erwachsenenbildung und Demokratieforschung (ISZ), Wien (Kommunikation im interkulturellen Kontext; Sprache und Identität, seit 1998)
  • Weiterbildung für Lehrerinnen und Lehrer
  • Weiterbildung für Lehrende der Pädagogischen Hochschulen (Juni 2008)
  • Seminare für LehrerInnen im muttersprachlichen Unterricht für das Bundesministerium für Bildung, Unterricht und Kultur in Wien (1998-2008)
  • Pädagogische Institute Klagenfurt und Graz: Seminare zu interkultureller Kommunikation, Medienkompetenz, Medienpädagogik, Nord-Süd-Kooperation, Text- und Diskursanalyse (seit 1996)
  • 'Österreich-Seminare DaF International für DeutschlehrerInnen in nicht deutschsprachigen Ländern' des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur (1998-2003)
  • Österreichische Kooperation und KulturKontakt Austria (Lehrerfortbildung in Bosnien- Herzegovina, zwischen1998-2008)
  • Ministère de l'enseignement de la République de Madagascar (bilingualer Unterricht, 1998-1999)
  • Sprachpraktikum für DeutschlehrerInnen (Universität Antananarivo, Madagaskar 1998, Universität San José, Costa Rica 1996)
  • Weiterbildung für Journalistinnen und Journalisten
    Reporting Diversity für JournalistInnen, Kairo, Jänner 2009
  • Journalistennetzwerk AIM (mehrere Seminare für Journalisten aus dem Raum des früheren Jugoslawien zwischen 1998 und 2002)
  • Stabilitätspakt für Südosteuropa (mehrere internationale Seminare 'Reporting diversity', in Sofia, Skopje und Novi Sad 2000-2002)
  • Association des journalistes de Madagascar (Seminar zu Medien im Transformationsprozess 2000) 
3.5 Entwicklung von Lehr- und Lernmaterial

www.sprachensteckbriefe.at Eine Information des BMUKK
Seit 2007
Inhaltliche Konzeption und Erstellen einzelner Steckbriefe

  • Entwicklung von Unterrichtsmaterialien für den muttersprachlichen Unterricht in Bosnisch/Kroatisch/Serbisch, 5. bis 9. Schulstufe
    Förderung: BMBWK, 1998-2000.
    Projektteam: B. Busch, Z. Bebi?, E. Fleck, M. Smoli?
  • Entwicklung von Unterrichtsmaterial für den muttersprachlichen Unterricht in Bosnisch/Kroatisch/Serbisch für die 1. bis 4. Schulstufe
    Förderung: Bundesministerium für Unterricht und kulturelle Angelegenheiten, 1998-1999
    Projektteam: B. Busch, Z. Bebi?, E. Fleck und M. Smoli?
  • Materialen für den kulturkundlichen Unterricht in den Schulen in Bosnia-Herzegovina
    Förderung: KulturKontakt Österreich und das Büro des Hohen Repräsentanten für Bosnien und Herzegovina in Sarajevo, 1998-2000.
    Projektteam: M. Anzengruber, B. Busch, D. Larcher, J. Schick
  • Entwicklung einer synoptischen vergleichenden Grammatik Deutsch-Slowenisch und von Unterrichtsmaterial für Slowenischkurse
    Förderung: Forschungskommission der Universität Klagenfurt, 1996
    Projektteam: B. Busch, L. ?rnivec
4. Organisation von wissenschaftlichen Tagungen
  • 2008
    Workshop "Biografische Zugänge in der Sprachwissenschaft" an der Österreichischen Linguistiktagung, 6.-8. 12. 2008 (zusammen H. Krumm und der Arbeitsgruppe Spracherleben)
  • 2005
    Literacy and linguistic diversity, internationaler Workshop am Europäischen Sprachenzentrum in Graz, 23.-25. 6. 2005
  • 2002 
    Language, discourse and borders, internationaler Workshop in Kooperation zwischen Multilingual Matters und dem Institut für Sprachwissenschaft, Universität Wien, 29.-30. 9. 2002
  • 2001
    Enquete zur Sprachenpolitik in Österreich, Verbal-Enquete im Rahmen des österreichischen Linguistiktages, Universität Klagenfurt, 26.-28. 10.
  • 2001
    (gemeinsam mit R. de Cillia) 
    Intercultural Project Management in civil society organisations, Universität Klagenfurt, 2.-7. Juni 2001
  • 2000
    Cross-border Cooperation, Universität Klagenfurt, 7.-12. Dezember 2000 (gemeinsam mit U. Meinhof, D. Wastl-Walter)
     Beyond imagined Community. Communication, technologies and transnational cultures, internationale Konferenz, Universität Klagenfurt, 9.-12. November 2000 (gemeinsam mit B. Hipfl, K. Robins)
    Intercultural Project Management in an East-West Perspective, Centre for Intercultural Studies (CIS), Universität Klagenfurt, 7.-12. Februar 2000
  • 1999
    International Workshop: Media in Multicultural and Multilingual Settings, Universität Klagenfurt, 11.-14. November 1999 (gemeinsam mit B. Hipfl, K. Robins)
    Managing diversity", Preparation Workshop for the Sofia Conference on Educational Cooperation in South-Eastern Europe, Universität Klagenfurt, 17.-19. September 1999 (gemeinsam mit D. Larcher)
    Confidence Building Measures: Philosophical backgrounds, Universität Klagenfurt, 18.-19. Juni 1999
    Verbal Workshop zur Sprachenpolitik in Österreichisch, Österreichischer Linguistiktag, Universität Wien, 23. 10. 1999 (mit R. de Cillia)
  • 1997
    Confidence-building Measures Projects: Encouraging intercultural communication" Europaratstagung, Universität Klagenfurt, 13. 11.-15. 11.1997
  • 1996
    Frontiers: a Challenge for Interculturality", Universität Belgrad, 30. Mai - 1. Juni 1996 (gemeinsam mit B. Jakši?)
  • 1995
    Towards a Language of Peace, Universität Belgrad, 17.-18. März 1995 (gemeinsam mit B. Jakši?)
     Confidence Building Measures: A Basis for Communal Life, Universität Klagenfurt, 29. 11.-1. 12. 1995
  • 1994
    Interculturality, Universität Belgrad, 2.-4. Juni 1994 (gemeinsam mit B. Jakši?)
  • 1993
    Council of Europe's Seminar on "Intercultural Concepts for the Enforcement of Human Rights", Universität Klagenfurt, 17.-21. 10. 1993
  • 1991
    Council of Europe's Conference on "Intercultural Learning in the Service of Human Rights" Universität Klagenfurt, 17.- 21. 10. 1991
 
5. Beiträge an wissenschaftlichen Tagungen
  • 2009
    School languge policies and class room strategies in a speaker centered and biographical approach, Referat am Forum international de Bamako sur le multilinguisme, 19.-21. 1.
  • 2008
    Sprachbiografische Zugänge in der Sprachwissenschaft, 36. Österreichische Linguistiktagung, 6. 12. 
    Generalrapporteurin an der Konferenz: Probebühne Zukunft: Schule und interkultureller Dialog, Wien 28.-31. 11.
    Mehrsprachigkeit in Österreich, Referat am Symposium Mehrsprachiges Pannonien, Großwarasdorf, 15. 11. 
    Slovenš?ina na Koroškem: jezik manjšine, a ne le to, Referat am 19. Slawistenkongress, Klagenfurt 2. 10.
    Sprachenrecht und Mehrsprachigkeit, Referat an der internationalen Konferenz Mehrsprachigkeit, Transkulturalität und Bildung, Klagenfurt 8.-10. 10.
    Heteroglossic life worlds: the importance of variety and diversity within the linguistic repertoire; Referat am Symposium: Migration and Multilingualism in Europe an der AILA, Essen 28. 8.
    Biographieforschung - Narration - Multimodalität, Referat an Tagung der Sektion Biografieforschung in der DGS, Flensburg, 10.-12. 7. 
    Multilingualism in the media, Referat und Workshop an der International Conference Everyday Multilingualism, Eisenstadt 13.-15. 6. 
    Diskursanalytische Zugänge in der Medienforschung, Tagung, Qualitätsmangement im Rundfunk Zürich, 29. 5. 
    Diskursanalyse und Biographieforschung - Methodologische Überlegungen, Referat am Workshop "Biographische Quellen  - Methode, Theorie und Praxis" der Kommission Kulturwissenschaften der ÖAW, 26. und 27.5.
    Heteroglossische Lebenswelten und mehrsprachige Schule, Referat am Pestalozziseminar  Plurilingualism, Diversity and Social Integration in Schools, Graz 27. 3.
  • 2007
    Développement de supports pédagogiques pour la diversité linguistique et l'apprentissage interculturel, ECML Konferenz, Graz 27.- 29. 9.
  • 2006
    Slowenische Heteroglossie in Kärnten. Diversifizierung von Varietäten. Referat zusammen mit U. Doleschal am Österreichischen Linguistiktag, Klagenfurt 8.12.
    Schreiben in mehreren Sprachen. Impulsreferat zu Lesungen aktueller österreischischer Texte, Literaturhaus Graz 6.11.
    Varietätenbewusstsein im muttersprachlichen Unterricht. Impulsreferat an der BSI-Konferenz, Pörtschach, 17.10.
    Local actors in promoting multilingualism. Invited talk at the workshop: Implementing Language Policies: A Research Workshop on Language, Migration and Citizenship in Europe. University of Bristol, 28. 9.
    Reflecting social heteroglossia and accommodating diverse audiences -  challenge to media. Contribution to the workshop: Discourses of social and political transformations: Post-communism and beyond. Sociolinguistics Symposium. Limerick, 4. 7.
    Media Literacy - Empowerment - Community Building. Plenarvortrag am Symposium: Die Zivilgesellschaft und ihre Medien. Forum zu Rolle und Perspektiven partizipativer Medien. Salzburg, 23. 6.
    Mehrsprachige Bildung in Österreich: ein Fokus auf Curricula, Lehr- und Lernmaterialien. Plenarvortrag an der Konferenz Mehrsprachigkeit in Schule und Bildung. Universität Frankfurt, 19. 6. 
    Predjudices and stereotypes. Discursive startegies of 'othering'. Guest lecture at the dep. of media studies, University of Cape Town, 21. 4.
  • 2005
    Wiener Kolloquium zur individuellen und sozialen Mehrsprachigkeit. Universität Wien. Referat zu Didaktik in heterogenen Klassen, 5.-6.11.
    Podiumsdiskussion 'Minderheitensprachen in Österreich' an der Internationalen Deutschlehrertagung, idt 2005. Impulsreferat zu Sprachenpolitik in Österreich. Graz, 4. 8. 
    Internationale Deutschlehrertagung, idt 2005. Leitung der Sektion B3 'Wege zur Mehrsprachigkeit'. Graz, 1.-6. 8. 
     Respecting heteroglossia in society and valorizing individual linguistic resources. Einleitungsreferat zur Tagung 'Literacy and linguistic diversity in a global perspective'. European Centre for Modern Languages, ECML, Graz, 23.-25. 6.
    The Re-/Construction of Europe/EU: On Social, Political and Cultural Dimensions of Reforming and Enlarging the European Union. Diskussionsbeitrag. Lancaster University, 12.-13. 5.
  • 2004
    International seminar: Mainstreaming minorities in the media in multicultural societies. Key note speech: Media policies and civil society in Europe. Ljubljana, 12.-13. 11.
    35. Jahrestagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik. Themenbereich: Mediale Repräsentationen innerer und äußerer Mehrsprachigkeit. Referat: Vom nationalstaatlichen zum postnationalen Paradigma: Über die Transformation von sprachlichen Praktiken und Diskurse in lokalen Medien. Wuppertal, 23.-25. 9.
    35. Jahrestagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik. Sektion 3: Textlinguistik und Stilistik: Stil als Ware. Referat zusammen mit Martina Böse: 'Gastarbajteri' und Ironisierung nationaler Identitäten.Wuppertal, 23.-25. 9.
    BAAL 37th Annual Meeting in London: 'Reconfiguring Europe - The Contribution of Applied Linguistics' Invited panel: "Communicating Europe: Language policies, participation and democratization". Referat: EU language policies: competing language ideologies. King's College, London, 9.-11. 9.
    Conference at the Centre for Transnational Studies, University of Southampton 'Language and the Future of Europe: Ideologies, Policies and Practices'. Referat: Urban vs. national language policies. Southampton, 8.-12. Juli 2004
    Symposium des Sprachenzenturms der Universität Wien 'Sprachen und Kulturen: Wissensaustausch mit den neuen EU-Mitgliedern'. 24.-25. 5.
    Novinarski ve?er 'Manjšine in mediji', Referat: Evropska javnost in ve?jezi?nost, Mirovni Inštitut, Ljubljana, 24. 2.
    Members of Parliament Network for South Eastern Europe (European Parliament). Eröffnungsvortrag: Media and cultural policy in South Eastern Europe: current issues and long term perspectives. Wien, 22. 1.
  • 2003
    Diskursforum des Internationalen Forschungszentrums Kulturwissenschaft (IFK). Vortrag: Soziolinguistik und Diskursanalyse. Zur Analyse von mehrsprachigen Medientexten. Wien, 10. 12. 
    Symposium des Burgenländisch-kroatischen Zentrums 'Die Rolle des Staates und Minderheiten'. Vortrag: Minderheiten und Medien, Mehrsprachigkeit und Bildung, Wien, 21. 11. 
    VFRÖ-Medientagung 2003: Offene Medien für eine offene Gesellschaft. Mehrsprachigkeit und Integration in Radio, TV und Internet, Einleitungsvortrag: Die Bedeutung des Dritten Sektors, Graz 16. 5.
  • 2002 
    AILA Konferenz Applied Linguistics in the 21st century: Opportunities for Innovation and Creativity und Workshop Language and the Media, Vortrag: The transnational in the guise of the local - transnational media and their language policies; 
    Workshop Disinventing Language, Vortrag: Educational material development and language standardisation, Singapur, 16.- 21. 12. 2002
     European Workshop, London School of Economics: Minority or Diaspora - The Media and Exclusion in Multiethnic Europe. Key note speech: Language and discourse in minority media, 26.-27. 9. 2002
    2. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Forschung und Entwicklung im Bildungswesen (ÖFEB) Grenzen überschreiten in Bildung und Schule, Pädgogische Akademie Klagenfurt, Workshop: Interkulturelle Kommunikation, 19.-21. 9. 2002
    Ars electronica, Symposium Creating interfaces - polyethnical media and cultural diversity. Vortrag: Medien und Mehrsprachigkeit - eine Fallstudie über Freiräume, ars electronica centre, Linz  9. 9.-10. 9. 2002 
    Internationale Tagung "Medienvielfalt - Radio und Internet zwischen Bürgerbeteiligung und Markt". Vortrag: Sprachliche Vielfalt oder Homogenisierung?, Wien, 21. 6.-22. 6. 2002
    International Workshop: Reporting diversity. Regional Curriculum development, University of Westminster, European Centre for War Peace and the News Media. Vortrag: Intercultural Communication and Language Issues, London, 15. 2.-17. 2. 2002
  • 2001
    Symposium on Structural Discrimination. Key note speech: Mass Media: Politics of Inclusion or Exclusion at the Structural Level, Stockholm, 6.-9. 12. 2001
    Konferenz "Die Zukunft der europäischen Mehrsprachigkeit in einer erweiterten Europäischen Union". Berichterstattung aus dem Workshop "Die Rolle der Sprachen der Kandidatenländer in der EU", Wien, 22.-24. 11. 2001
     Enquete zur Sprachenpolitik in Österreich. Österr. Linguistiktag. Vortrag: Medien und Sprachenpolitik, Klagenfurt, 26.-27. 10. 2001
    Workshop II. Racism and xenophobia: Key issues, mechanisms and policy opportunities. Antiracist strategies and the challenge of enlargement. Plenarvortrag: The role of mass media, Intercollege Nicosia, Cyprus 12.-14. 10. 2001
    5th FEL Conference "Endangered Languages and the Media". Vortrag: The virtual village square. Media in minority languages in the process of media diversification and globalisation, Agadir (Marokko), 20.-23. 10. 2001
    20th SAALA Conference "Explorations in Applied Linguistics, African Odyssey 2001", Vortrag: Borders, language and identity, Grahamstown (SA), 11.- 14.7.2001
    "Die Kosten der Mehrsprachigkeit. Globalisierung und sprachliche Vielfalt. Tagung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften anlässlich des "Europäischen Jahres der Sprachen". Berichterstattung aus dem Workshop "Bildungspolitik & Schulsprachen-/ Universitätssprachenpolitik", 7. - 9. 6. 2001
    International Workshop: Minorities, Language and Cross-border Cooperation organised by the International Centre for Borders Research (CIBR). Referat: Shifting borders: Language and identity in the border region between Austria and Slovenia, Belfast, 11.-13. 5. 2001 
    Workshop I. Racism and xenophobia: Key issues, mechanisms and policy opportunities. Antiracist strategies and the challenge of enlargement. Vortrag: Confidence building measures - 6 theses as a prolegomena of a theory of confidence. DG XII. 5.-6. 4. 2001
    Internationaler Workshop Bilingualität und Schule. Leitung des Workshops: Sprachen und Menschenrechte. Wien, 19.-20. 2. 2001
  • 2000
    VHS Favoriten: Sprachenpolitisches Forum. Referat: Minderheitensprachen und sprachliches Umfeld. Wien, 6. 11. 2000
    Conference "Televisual construction of the 20th century", Referat: Happy endings: from the Monarchy to EU membership, Bradford 3.- 5. 11. 2000
    Akademie Bozen: Workshop: Sprache und Mobilität. Leitung des Workshops "Sensibilisierung für Mehrsprachigkeit", Brixen, 12.-13. 10. 2000
    Seminar of the Local Democracy Agency "The Media and Minority Issues". Key note speech: minority media and cross-border cooperation, Ohrid (Makedonien), 9.-11. 6. 2000 
    Minorities: A bridge between cultures. Key note speech and function of a general raporteur at the regional seminar of the Joint Programme between the European Commission and the Council of Europe "National Minorities in Europe", Opatija (Koratien), 19.-20. 5. 2000
    Tribuna: Mediji - izpolitizovano jezi?ko nasilje. Referat: Mediji u multikulturnom okruženju kao promotori mržnje vice versa me?uetni?koj toleranciji. Novisadska novinsarska škola, Novi Sad (Jugoslawien) 21.-22. 4. 2000
    Comparative Perspectives on Regional and Immigrant Minority Languages in Europe, Referat: Slovene in Austria, Oegstgeest (NL), 28.-30. 1. 2000
  • 1999
    Enquete des Bundeskanzleramts: Medien im multilingualen Umfeld und europäische Förderungsmodelle für Printmedien in Volksgruppensprachen. Plenarvortrag "Medien in Volksgruppensprachen", Wien, 15. 11. 1999  
    Internationales Symposium "Minderheiten in der europäischen Sprach- und Kulturpolitik", organisiert von: Verein Wissenschaft und europäische Integration (Universität Wien), Research Centre on Multilingualism (Brüssel), Bundesministerium für Wissenschaft (Wien). Vortrag: Global-lokal. Mediale Entwicklungen und Minderheitensprachen, Wien, 5.-7.11.1999
    International Conference on "Regional identity, Conflict and the Changing Media" organised by Prism (programme de recherche internationale sur les médias). Referat: The construction of the 20th century in TV programmes - tales of a homogenous nation?, Bonifacio (Korsika), 22.-25. 9.1999 
    International conference "Focus on Youth: Information and Reading Needs for Children and Youth for the 21st Century". Plenarvortrag: Children's and Youth Publishing in Multicultural and Multilingual Settings, Cape Town, South Africa, 14.-15. 7. 1999
  • 1998
    Stability Pact for South-Eastern Europe: International Conference on Educational Cooperation in South-Eastern Europe. Leitung des Workshops Managing Diversity, Graz, November 1998
    International Conference "The possibilities of transnational democracy". Plenarvortrag: Minority Rights in the Field of Communication, University of Newcastle September 1998
    16th International Colloquium on Oral Communication "A Voice for the Voiceless". Referat: Marginalisation of regional languages in broadcasting, 26. - 31. Juli 1998 in Budapest
    EU Sokrates-Projekt "Kinder entdecken Sprachen". Referat: Minderheitensprachen in Österreich, Graz, Mai 1998
    Modèles d'enseignement bilingue, Referat an der Madagassischen Akademie der Wissenschaften, April 1998
  • 1997
    33. Tagung des Internationalen Instituts für Jugendliteratur und Leseforschung. Plenarvortrag: Kinder- und Jugendliteratur der österreichischen Volksgruppen. Leitung des Workshops: Textwerkstatt und Beispiele für den Unterricht, Tainach, August 1997
    International conference "Interculturality versus Racism and Xenophobia". Key-note speech: Interculturality versus Racism and Xenophobia, Belgrade, 17.-19. 5. 1997
    International seminar "Minorities and Education" organized by the Joint Programme between the European Commission and the Council of Europe "Minorities in Central European Countries", Key-note speech: Intercultural learning and multilingual contexts, Vilnius, 22.-23. 5. 1997
    International Hearing at the Stockholm Parliament on Minority Education. Referat: Minority Schools in Austria, 6.-8. 3. 1997
  • Bis 1996
    Alpine Kulturtage: Sprachzwerge zwischen Sprachriesen - Entwicklungschancen für Minderheiten- und Regionalsprachen. Referat: Bilinguale Bildung im österreich-slowenischen Grenzraum, Thusis (Schweiz), April 1996
    Mercator Conference of the Office for Lesser Used Languages. Referat: Bilingual education in Carinthia (Austria), Leeuwarden (NL), April 1995
    6. Österreichischer Kommunikationswissenschaftlicher Tag. Referat im Rahmen des Workshops "Zur Situation lokaler und regionaler Medien in Europa": Neuordnung des Rundfunks - eine Chance für Minderheitensprachen?  Universität Salzburg, 4.-6. 3. 1994
    Conférence Internationale La question nationalitaire et les nouvelles approches de la problématique des minorités. Referat: Mesures de confiance entre minorités et majorités. L.I.E.N. et UNESCO, Budapest, 3.-5. 12. 1993
    20. Jahrestagung Österreichischer Linguisten. Referat: Medien, Minderheiten und gesellschaftliche sprachliche Praxis, Innsbruck, 24.-26. 10. 1992

6. Mitgliedschaften
  • Österreichischer Slawistikverband
  • Österreichische Gesellschaft für Kommunikationswissenschaft (ÖGK)
  • Verbal, Verband für angewandte Linguistik (kooptiertes Beiratsmitglied)
  • Wiener Sprachgesellschaft
  • Endangered languages and cultures, Centre for Multiethnic Research, Uppsala (wissenschaftlicher Beirat)
  • Internationales Zentrum für Sprachen und Kulturen (IZKS) (wissenschaftlicher Beirat)
  • Novinarska Škola, Novi Sad (wissenschaftlicher Beirat)

 

  

[zurück zur Person]

 

 

Institut für Germanistik
Universität Wien
Universitätsring 1
A-1010 Wien
T: +43-1-4277-421 01 bis 07
F: +43-1-4277-9 421
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0