Logo der Universität Wien

Forschungsschwerpunkte

Franz M. Eybl

  • Heinrich von Kleist
    * Buch: Kleist-Lektüren (Wien 2007)
  • Kulturwissenschaftlicher Schwerpunkt: Medientheorie, Mediengeschichte und Textzirkulation
    * Bücher: erste umfassende Geschichte des österreichischen Buchhandels (mit N. Bachleitner und E. Fischer); bibliographische wie interpretierende Buchpublikationen insbesondere zur gedruckten Predigtliteratur.
    * Arbeiten zur Vermittlungsproblematik: Bildtradition, Rezeptionstheorie und Leseforschung, Theorie der Erbauung
    * Aufsätze zu medienhistorischen Fragestellungen: Wissensorganisation und Wissenstransfer Buchzirkulation, Lesen, Druckwesen sowie die Medienkombination von Bild und Text (Emblematik).
  • Literaturgeschichtsschreibung und Literaturtheorie
    * Buchpublikation: interdisziplinärer Band zum ”Strukturwandel kultureller Praxis”
    * Aufsätze zu Fragen der religiösen Literatur (Meditation, Gattungsprobleme), der Rhetorik und Ästhetik (Komik) sowie der Probleme der Literaturgeschichtsschreibung (Theaterstreit, Lessing-rezeption als Alteritätsphänomen)
    * Geschichte der österreichischen Literatur des 18. Jahrhunderts, in der Camden House History of German Literature (in Druck)
  • Literatur des 20. Jahrhunderts
    Anthologie kulinarischer Texte, Aufsätze zu Thomas Bernhard, zum historischen Roman sowie v.a. im Bereich der Lehre

 

[zurück zur Person]

Institut für Germanistik
Universität Wien
Universitätsring 1
A-1010 Wien
T: +43-1-4277-421 01 bis 07
F: +43-1-4277-9 421
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0